Sonnenschutz richtig machen – einige Tipps

Sonnenschutz richtig machen – einige Tipps

 

Dermatologen empfehlen die Verwendung von Sonnenschutzmitteln jedes Mal, wenn wir mehr als 20 Minuten der Sonne ausgesetzt sind, auch im Winter.

 

Außerdem sollten wir Sonnenschutzmittel tragen, auch wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist, wobei zu berücksichtigen ist, dass ultraviolette Strahlen die Haut sogar 15 Minuten schädigen können!

Sonnenschutz ist also eine der wichtigsten Waffen die wir haben,um uns vor dem gefürchteten Krebs aber auch vor vorzeitigem Hautalterung.

  • Sonnenschutzprodukte sind jedoch nicht so wirksam, wenn sie nicht richtig angewendet werden. Hier sind einige Tipps für eine gute Praxis:

 

  • Wähle die SPF-Indexnummer sorgfältig aus. „SPF“ bedeutet „Sonnenschutzfaktor“, dh die Zeitspanne nach der Anwendung, in der UVB-Strahlen die Haut nicht schädigen können.

 

  • Wähle einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder mehr, der Wasser resistent ist und ein breites Spektrum abdeckt. SPF bezieht sich nur auf die Fähigkeit, UVB-Strahlen, die Sonnenbrand verursachen, zu blockieren.

 

  • Die Sonne strahlt jedoch auch UVA-Strahlen aus – solche, die Hautläsionen sowie Zeichen der Hautalterung, Falten und Flecken auf der Haut verursachen.

 

  • Beide Arten von Strahlen erhöhen das Risiko für Hautkrebs, daher ist ein Sonnenschutzmittel mit breitem Spektrum am besten geeignet.

 

  • Trage Sonnenschutz großzügig auf, bevor du ins Freie gehst.

 

  • Es dauert ungefähr 15 Minuten, bis die Haut es vollständig aufgenommen und geschützt hat.

 

  • Wenn du wartest, bis du bereits in der Sonne bist, um den Sonnenschutz aufzutragen, bleibt die Haut ungeschützt und es besteht Verbrennungsgefahr.

 

  • Schütze dein Gesicht

 

  • Der Gesichtsbereich benötigt noch mehr Sonnenschutz als der Rest des Körpers, da viele Hautkrebserkrankungen im Gesicht, insbesondere an oder um die Nase, auftreten.

 

  • Bestimmte Kosmetika oder Lotionen können Sonnenschutzmittel enthalten. Wenn du jedoch länger als 20 Minuten draußen sitzen möchtest, ist es mehr als nur empfehlenswert, Sonnencreme auch auf Gesicht aufzutragen.
  • Verwende eine ausreichende Menge Creme. Die meisten Erwachsenen benötigen die Menge, die sie in ihrer eigenen Handfläche halten können, um alle exponierten Bereiche des Körpers vollständig abzudecken.

 

  • Geeignete Kleidung verwenden. Denke daran, dass dünne Kleidung oft nicht viel Sonnenschutz bietet. Zum Beispiel hat ein weißes T-Shirt einen Lichtschutzfaktor von nur 7. Verwende Kleidung, die speziell dafür entwickelt wurde, UV-Strahlen abzuhalten, oder verwende Sonnenschutzmittel darunter, wenn du mehr Sonnenlicht und Stoßzeiten benötigst.

 

  • Vergiss nicht dein Hals, deine Knie oder Ohren. Bitte für schwer erreichbaren Stellen wie dem Rücken jemanden um Hilfe.

 

  • Überprüfe das Ablaufdatum. Wenn das Produkt beim Kauf kein Verfallsdatum hat, verwende einen dauerhaften Marker oder ein Etikett, um das Kaufdatum auf die Flasche zu schreiben. Offensichtliche Änderungen am Produkt wie Farbveränderungen, Trennung des Inhalts oder unterschiedliche Konsistenz sind Anzeichen dafür, dass es abgelaufen ist.

 

  • Trage regelmäßig Sonnenschutzmittel auf. Es wird empfohlen, die Sonnencreme mindestens alle zwei Stunden erneut aufzutragen, um geschützt zu bleiben oder kurz nach dem Schwimmen oder wenn Sie übermäßig schwitzen.

 

  • In der Regel haben Sonnenbrandpatienten entweder nicht genügend Sonnenschutzmittel verwendet oder nach Sonneneinstrahlung nicht mehr angewendet oder ein abgelaufenes Produkt verwendet. 🔥 denk daran, dass die Haut auch an wolkigen Tagen und im Winter bei jedem Urlaub den schädlichen Sonnenstrahlen ausgesetzt ist.

 

  • Egal, ob du im Urlaub am Strand bist oder einen kurzen Spaziergang machst, denk daran, gewissenhaft Sonnenschutzmittel zu verwenden.

 

Du kannst in mein Avon Onlineshop nach ein geeignetes Sonnenschutzmittel für dich und deine Familie oder du kannst mir eine Nachricht schicken.

Lg Hany

Bitte Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.